Servicemenü

Entwicklungsförderung


Besucher seit dem 28.08.2010:26935

ECMO-Transport

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 

Transport ins ECMO-Zentrum

 

Wenn die Lunge eines Kindes so schwer erkrankt, dass es notwendig wird eine ECMO-Therapie zu beginnen, besteht in der Regel die Notwendigkeit das Kind in ein spezialisiertes Zentrum zu verlegen. Der schonende Transport ist sehr aufwendig.

 

Vor einigen Jahren konnte zunächst in Mannheim eine Trage angeschafft werden, die einen Transport unter verschiedenen Beatmungsmöglichkeiten (herkömmliche Beatmung und Hochfrequenzoszillation) und Zufuhr von inhalativem Stickstoff ermöglicht. Zudem besteht in Ausnahmefällen die Möglichkeit die ECMOTherapie vor Ort zu beginnen und das Kind unter der ECMO-Therapie zu verlegen. Ziel solllte es jedoch immer sein, die Kinder so früh zu verlegen, dass ein Transport unter ECMO (erhöhtes Transportrisiko) nicht notwendig wird.

 

Seit Anfang 2010 verfügt auch das ECMO-Zentrum in Bremen über eine solche Transporteinheit (derzeit noch kein Transport unter ECMO möglich).

 

 

 

Bild eines  Neugeborenen auf der ECMO-Transporteinheit

 

 

 

Hier sehen Sie einen kleinen Patienten auf dem Weg zur ECMO-Therapie nach Bremen.