ECMO

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 

Liebe Eltern

 

wir möchten ihnen auf den folgenden Seiten erklären, was unter einer "ECMO-Therapie" verstanden wird.

 

 

Auf der unten stehenden Zeichnung sehen Sie den schematischen Aufbau des ECMO-Systems.

 

 

 

Das Blut wird aus dem rechten Vorhof des Herzens mittels einer Rollerpumpe abgezogen. Es fließt dann weiter in die Membranlunge. Dort wird im Gegenstromprinzip Gas (mit ca. 80% Sauerstoffgehalt) durch die künstliche Lunge geleitet. Das Blut wird dort von Kohlendioxid befreit und mit Sauerstoff angereichert. Bevor es zurück ins Kind geleitet wird, muss es wieder angewärmt werden. Dies geschieht im Wärmetauscher. Dem Kind wird das nun sauerstoffreiche Blut wieder zugeführt.

Die Lunge des Patienten kann so geschont werden und sich erholen.